Zwiebeln aufbewahren

Wie kann man Zwiebeln richtig aufbewahren beziehungsweise lagernWer gerne und häufig Zwiebeln ißt, der wird sich sicherlich in den meisten Fällen einen größeren Vorrat an Zwiebeln anlegen. Zumeist ist es dann nach einiger Zeit so, dass die Zwiebeln anfangen zu Treiben beziehungsweise zu Keimen oder sogar austrocknen. Wie kann man aber Zwiebeln so aufbewahren, dass das nicht passiert. Die nachfolgenden Tipps können bei der Aufbewahrung der Zwiebeln recht nützlich sein und so die Haltbarkeit verlängern.

Im allgemeinen ist eine Lagerung der Zwiebeln in einer dunklen, trockenen, kühlen und belüfteten Umgebung die am Empfehlenswerteste. Durch die dunkleren Lagerung wird das Keimen und das Treiben der Zwiebel vermieden. Daher ist die Lagerung in Plastiktüten oder zum Beispiel Gefrierbeuteln nicht so geeignet, es sei denn, man lässt die Tüte offen. Früher wurden die Zwiebeln entweder an einem dunklen Ort in einem Netz aufgehangen oder man hat die Zwiebeln in einem großen Tongefäß gelagert. Diese Methode dürfte wohl auch heute noch zutreffend sein.

Weiterhin haben sich die nachfolgenden Tipps bewährt! Diese kann man, wenn man möchte, auch einmal ausprobieren.

Damit die Zwiebeln nicht treiben, werden die Zwiebeln einzeln in Alufolie eingewickelt! So bleiben die Zwiebeln auch länger frisch und man hat mehr davon. Zudem kann sich so der zeitweise starke Geruch der Zwiebeln nicht mit der Raumluft vermischen.

Auch das Gemüsefach eines Kühlschrankes ist ist ein guter Ort, um die Zwiebeln aufzubewahren. Allerdings sollte man daran denken, dass die Zwiebeln einen starken Eigengeruch haben und dieser dann auf die anderen Lebensmittel übergehen kann.

Im Gegensatz zu dem Tongefäß kann man die Zwiebeln auch in einem großen Keramiktopf aufbewahren. Auch diese Methode gehört mit zu den alten Bekannten empfehlenswerten Aufbewahrungsmöglichkeiten. Solche großen Keramiktöpfe kann man fast in jedem Discounter kaufen.

Angeschnittene Zwiebeln aufbewahren

Die Schnittfläche einer angeschnittenen Zwiebel mit etwas Öl bepinseln und in Alufolie einpacken. Die so verpackte Zwiebel wird dann im Kühlschrank aufbewahrt. Das verhindert, dass die Schnittkante der Zwiebel bräunlich anläuft. 

Weiterhin ist es eine gute Möglichkeit, eine angeschnittene Zwiebel in einem Glasbehälter mit Deckel aufzubewahren. Geeignet hierfür wären zum Beispiel Einmachgläser oder größere Gurkengläser mit Schraubverschloss. Allerdings sollte man die Gurkengläser vorher gut ausspielen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.